Achtung die Verwandtschaft kommt (Nr. 500)

14,00 €

Hermann Ackermann bewirtschaftet mit seiner Tante Minna und seinem Landarbeiter Hein einen Bauernhof. Das Leben könnte so schön sein, wären da nicht seine habgierige Schwester Elfriede und ihr geldgieriger Sohn Heimfried. 

Bestellmöglichkeit
Menge

Hermann Ackermann bewirtschaftet mit seiner Tante Minna und seinem Landarbeiter Hein einen Bauernhof. Das Leben könnte so schön sein, wären da nicht seine habgierige Schwester Elfriede und ihr geldgieriger Sohn Heimfried. Beide versuchen mit der Bankerin Gabi von Steinreich, Hermann den Hof wegzunehmen. Dazu hat Heimfried seinen Onkel überredet, faule Aktien zu kaufen und diese auch noch über einen Kredit zu finanzieren. Nun fordert aber die Bank durch eine Intrige der Bankerin von Steinreich den Kredit sofort zurück. Da Hermann den Betrag nicht aufbringen kann, soll der Hof nun zwangsversteigert werden. Aber so schnell gibt Hermann nicht auf. Hilfe bekommt er von seinen neuen Nachbarn Paolo Continelli, der nach Durchsicht der Unterlagen sehr schnell bemerkt, dass hier etwas faul ist. Während dessen kreuzt Elfriede bei Hermann auf und inspiziert schon mal die Schränke, weil sie glaubt, dass das bald alles ihr gehören wird. Aber dann holt Tante Minna zum Gegenschlag aus. Hermann mag so recht nicht an die Boshaftigkeit einer Schwester glauben und beschließt, für einige Zeit aus dem Leben zu scheiden, um dem Treiben von Elfriede aus anderer Perspektive zu beobachten.

Technische Daten

Genre
Lustspiel
Erscheinungsjahr
2019
Autor
Behling Wilhelm
Akte
4
Damen
4
Herren
6
Bühnenbildanzahl
1
Bühnenbild
innen
Spieldauer
90-120min
Musik
nein
Subvertrieb
Reinehr

Download

Leseprobe

Download (323.01k)

1. Akt

Leseprobe

Download (323.01k)